Spargelsalat & Foodporn

Foodporn: Schon mal gehört? Dann hast Du einen Instagram Account oder bist in der “Food”-Szene unterwegs. Für alle Anderen: Das Wort ist nicht kompliziert. Letztendlich wird Essen einfach mal wieder mit Sex in Verbindung gebracht. Spannend. Aber klar beide Dinge handeln vom Leben und letztendlich überleben.

Jetzt also Foodporn. So geile Genussbilder, dass man sie als pornografisch einstuft. Dieser Spargelsalat schmeckt auf jeden Fall sehr geil. Schreibt einen Kommentar auf Facebook, wenn Euch das Wasser im Mund zusammen läuft. Aber bitte nicht sabbern!

Genres: Vegan, Tierisch, Paleo, Gekocht, Fett, Bitter, Süß, Sauer, Umami, Salzig und vor allem lecker


Rezept: Spargelsalat & Foodporn     30 min.

Rezept: Spargelsalat & Foodporn     2 Portionen

Rezept: Spargelsalat & Foodporn     10 €

Rezept: Spargelsalat & Foodporn      Einfach

Zutaten



  • 500g   Dünne Spargelstangen
  • 100g   Babyblattspinat (oder Rucola und etwas Basilikum)
  • 150g   Erdbeeren
  • 80g     Feta (oder Büffelmozeralla in Verbindung mit Rucola/Basilikum)
  • 40g     Pinienkerne (oder auch Mandeln)
  • 2el      Olivenöl gerne intensiv mit Bitternoten
  • 2el       Mosto Cotto (Ahornsirup, wobei gerade der Mosto Cotto perfekt zu den Erdbeeren harmoniert)
  • 2el       Essig (Balsamico weiß, Obstessig oder Zitrone)
  • 1tl        Sojasauce (muss nicht, ist aber spannend)
  •  Salz, Pfeffer

 

Zubereitung



1.
Erdbeeren vierteln. Spargelenden abschneiden. Eventuell die Enden der Spargelstangen schälen. Dünne Spargelstangen müssen überhaupt nicht geschält werden. Einfach reinbeißen und testen ob der Spargel faserig ist. Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Blattspinat eventuell waschen. Pinienkerne hacken

2.
Spargel in Olivenöl anbraten bis er etwas Farbe bekommen hat. Spargel kann auch ungekocht für diesen Salat verwendet werden. Wer es also roh mag, kann den Spargel auch ohne anbraten genießen. Ausprobieren.

3.
Blattspinat auf den Teller, Spargel und Erdbeeren darüber. Feta auf den Salat bröseln oder Mozarella in kleine Stücke schneiden.
Aus Essig, Olivenöl, Mosto Cotto (ev. auch Sojasauce), Salz und Pfeffer eine Vinegrette verrühren. Je nach belieben mehr Sauer, Fett oder Süß.
Pinienkerne darüberstreuen